Trotz Polizeiaufmarsch und Schließungsdrohungen: Die Streikbewegung der haitianischen TextilarbeiterInnen geht weiter

Polizei gegen streikende Textilarbeiter in Haiti - auf Weisung der US Botschaft?Die seit Wochen immer wieder organisierte Streikbewegung der Arbeiter und Arbeiterinnen gefährde über 2.000 Arbeitsplätze – so der Tenor (nicht nur) in den haitianischen Medien. Denn: Verschiedene Unternehmen haben angedroht, ihre Werke auf Haiti zu schließen. Selbst der nun wahrlich geringe Mindestlohn auf Haiti, selbst wenn die Forderung voll erfüllt würde, wäre er immer noch unter 10 Dollar – am Tag – ist offenbar für solcherart Unternehmen und ihre „markigen“ Auftraggeber schon zu hoch – woraus auch der Schluss abgeleitet werden könnte, dass dieses System so ziemlich dem Ende entgegen geht, weil es gar nichts mehr aushalten kann. Siehe dazu drei aktuelle Beiträge und den Verweis auf den ersten Bericht zur Streikbewegung auf Haiti:

  • „No Union Busting! Call for Action from Haiti“ am 29. Juni 2017 beim Rapid Response Network externer Link ist ein Solidaritätsaufruf gegen die zahlreichen Versuche verschiedener Seiten, die Aktivitäten der Textilgewerkschaften und die Tätigkeit der Gewerkschaften insgesamt zu unterbinden – insbesondere wurden verschiedene Aktivisten der Gewerkschaft SOTA-BE daran gehindert, die Betriebe zu betreten, es wurden auch erste Entlassungen ausgesprochen – der Kurs auf Zerschlagung der Textilgewerkschaften wird zunehmend deutlich sichtbarer.
  • „Six entreprises du secteur textile menacent de quitter Haïti“ von Robenson Geffrard am 24. Juni 2017 bei Le Nouvelliste externer Link ist die Meldung über die gemeinsame Erklärung von sechs Unternehmen der Textilbranche gegenüber der Regierung Haitis, in der sie von dieser Handlung einfordern um den – ihrer Ansicht nach selbstverständlich illegalen – Streik zu beenden, weil sie ansonsten leider, leider das Land verlassen müssten. Man solle doch endlich auch die Stimme der Investoren hören. Die Regierung hat daraufhin angekündigt, die staatliche Kommission für den Mindestlohn werde ihre Entscheidung darüber, wie dieser künftig aussehen werde, Anfang Juli verkünden.