Großbritannien: Vauxhall/Opel-Arbeiter streiken gegen Stellenabbau in Ellesmere Port

“Am Freitag, den 23. November 2018, traten im Automobilwerk von Vauxhall im britischen Ellesmere Port alle 1.100 gewerkschaftlich organisierten Arbeiterinnen und Arbeiter in den Streik, nachdem sie erfahren hatten, dass nächstes Jahr 241 Arbeitsplätze vernichtet werden sollen. Die Arbeiterinnen und Arbeiter sind sauer, dass die Arbeitsplatzvernichtung durch PSA in Salamitaktik weitergeht. In Ellesmere Port wird der Astra produziert.“ Beitrag vom 26.11.2018 bei Rote-Fahne-News externer Link, siehe zum Hintergrund:

  • Großbritannien. Wieder Stellenabbau bei der Schwestermarke von Opel
    “Bei Vauxhall, der Schwestermarke von Opel in England, werden wieder Arbeitsplätze gestrichen. Unter den Mitarbeitern wächst die Sorge um die Zukunft des Standortes Ellesmere Port. Der britische Autohersteller Vauxhall reduziert in seiner nordwestenglischen Fabrik Ellesmere Port erneut die Belegschaft. Gut 240 Stellen würden gestrichen, teilte das wie Opel zum Peugeot-Mutterkonzern PSA gehörende Unternehmen mit. “Diese Umstrukturierung ist entscheidend, um sicherzustellen, dass das Ellesmere-Port-Werk seine Konkurrenzfähigkeit in dieser für die Branche schwierigen Zeit ausbaut”, erklärte Vauxhall. Bei den Gewerkschaften schürte der Schritt Sorgen um die Zukunft der Anlage, in der zuletzt bereits Hunderte Arbeitsplätze abgebaut worden waren. Ende Mai waren dort noch 1.470 Mitarbeiter beschäftigt.“ reuters-Meldung vom 27.11.2018 bei IDUSTRIEMAGAZIN online externer Link