Bosch will Athener Werk schließen: Widerstand formiert sich

Demo in Athen gegen Merkel 2014Die Schließungspläne der Bosch-Tochter BSH, die 250 Menschen des Pitsos Werkes auf die Straße werfen sollen, stehen im direkten Gegensatz zu früheren Versprechungen: „Boschs Pläne bergen politischen Sprengstoff: Im Juni 2012, drei Jahre, bevor Siemens seinen BSH-Anteil an Bosch verkaufte, hatte die damals konservative griechische Regierung eine umstrittene Vereinbarung mit dem in einen Schmiergeldskandal verwickelten Siemens-Konzern getroffen. Gemäß der Vereinbarung wollte Athen alle Bußen gegen das Unternehmen fallen lassen – dafür sollte Siemens unter anderem seine Präsenz in Griechenland ausbauen und neue Investitionen tätigen. Eine solche Investition sollte der Bau einer neuen Produktionsfabrik in Griechenland zur Verlagerung des Pitsos-Werks in Athen sein. Das Projekt hätte mindestens 60 Millionen Euro wert sein und 700 Personen beschäftigen sollen“ – so wird es in dem Beitrag „Die Deutschen haben uns getäuscht“ von Giorgios Christides am 23. Oktober 2017 bei Spiegel-Online externer Link (übersetzt von Kristina Gnirke)  berichtet. Und über die Empörung der Betroffenen berichtet, die versuchen, entsprechende Reaktionen zu organisieren… Siehe dazu auch einen Beitrag über die ganz besonders demokratische Zukunftsgestaltung von Bosch&Co:

  • „Verlust für den griechischen Arbeitsmarkt: Pitsos geht in die Türkei“ von Elisa Hübel am 20. Oktober 2017 in der Griechenland Zeitung externer Link, worin, wie schon die Überschrift deutlich macht, die Attraktivität des Erdogan-Standorts (samt deutlich geringerer gewerkschaftlicher Rechte) unterstrichen wird: „Bis Ende 2018 wird die ehemalige Fabrik von „Pitsos“ im Athener Stadtteil Renti ihre Tätigkeit in Griechenland einstellen. Die Produktion soll in die Türkei verlegt werden. In Renti wurden überwiegend Küchenherde und Kühlschränke hergestellt. Pitsos ist ein Tochterunternehmer der BSH (Bosch Siemens Hausgeräte GmbH). Filialen gibt es in Thessaloniki, Patras und Heraklion auf Kreta.In den Produktionsanlagen von Pitsos bei Renti sind 250 Arbeitnehmer angestellt“.