Wie geht der Kampf der Eisenbahngewerkschaften in Frankreich weiter – im Zeichen eines regelrechten Rachfeldzuges der Klassenjustiz?

Frankreich: Streikbewegung der Bahn im April 2018Für den 18. September 2018 haben die Gewerkschaften CGT Cheminots, UNSA und CFDT zu einem weiteren Aktionstag der EisenbahnerInnen aufgerufen, während die Gewerkschaft SUD Rail diesen Aufruf nicht teilt. Die alternative Gewerkschaft der EisenbahnerInnen verweist zur Begründung darauf, dass der bisherige Kampf von diesen drei Gewerkschaften bisher noch nicht einmal bilanziert worden sei, und schon gar nicht sei es zu einem irgendwie gearteten Resultat gekommen, was etwaige Veränderungen in der bisherigen Vorgehensweise betrifft. Der Kern dieser innergewerkschaftlichen Auseinandersetzung ist die bisherige „punktuelle Streiktaktik“, wie sie von SUD Rail von Beginn an kritisiert wurde, von CGT Cheminots entwickelt und verteidigt, auch um das Bündnis mit CFDT und Unsa nicht zu gefährden. SUD Rail ruft aber zur Teilnahme am 09. Oktober 2018 auf, wenn die Gewerkschaften gemeinsam zum Kampf zur Verteidigung des öffentlichen Dienstes gegen die Privatisierungsbestrebungen der Regierung Macron aufrufen. Und es wird auch dazu aufgerufen, die Angriffe der Klassenjustiz gegen streikende Eisenbahner abzuwehren, das Streikrecht zu verteidigen. Zu diesen aktuellen Entwicklungen drei Beiträge und der Hinweis auf einen Twitter-Kanal:

  • „France : Répression systématique des cheminots grévistes“ am 07. September 2018 bei Secours Rouge externer Link ist ein Überblick über die ganze Reihe an juristischen Verfahren gegen aktive Streikposten  von CGT Cheminots und SUD Rail nach den Streiks im Frühjahr. Aus dem dabei sich ergebenden Gesamtbild wird von vielen die Schlussfolgerung gezogen, dass es sich um einen bewussten Angriff nicht nur auf (viele) einzelne Streikende  handelt, sondern um einen Angriff, der dem gesamten Streikrecht gilt: 440 sogenannte Zwischenfälle führten bisher zu über 120 Ermittlungen…
  • #RepressionSyndicaleexterner Link ist ein neuer Twitter-Kanal, der aktuell über die antigewerkschaftliche Offensive der Justiz gegen die französischen EisenbahnerInnen informiert.