12 Pariser Unternehmen gleichzeitig bestreikt: Papierlose Beschäftigte gehen in die Offensive

Seit dem 1.10.2019 im Streik in 12 Pariser Unternehmen -"Papierlose"Im Laufe der letzten 1-2 Jahre war es in verschiedenen Städten Frankreichs – meist in Paris – immer wieder zu Streikaktionen papierloser Beschäftigter gekommen, die für Legalisierung und dementsprechende Rechte eintraten (und wir hatten auch im LabourNet Germany mehrfach darüber berichtet)  – das ist auch dieses Mal der Fall. Der Unterschied: Dieses Mal ist der Streik eine koordinierte Aktion der Belegschaften von gleich 12 Pariser Unternehmen: Die auch besetzt werden. In der Erklärung „Travailleurs sans papiers: grève coordonnée, avec occupation, de 12 sites franciliens!“ vom 01. Oktober 2019 bei der CGT Paris externer Link werden sowohl die einzelnen bestreikten Unternehmen und Betriebe samt Anschriften für Solidaritätsbesuche aufgeführt, als auch die Forderungen der Streikenden nach Anerkennung ihres Rechtsstatus und normalen Arbeitsverhältnissen unterstrichen – sowie die grundlegende Forderung des Gewerkschaftsverbandes CGT, bei Nachweis eines Arbeitsverhältnisses Anspruch auf automatische Arbeitserlaubnis (inklusive aller nötigen Papiere) zu garantieren. Siehe erste Erfolge:

  • Der Streik der Papierlosen in Frankreich erringt Erfolge: 11 von inzwischen 13 bestreikten Unternehmen erfüllen erste Forderungen, trotzdem Protestkundgebungen am 9. Oktober New
    Der Streik, in dem sich über 150 Beschäftigte ohne Papiere in inzwischen 13 Unternehmen in verschiedenen (meist) Pariser Bezirken seit dem 01. Oktober 2019 befinden, zeigt Erfolge. 11 der 13 bestreikten Unternehmen haben inzwischen veranlasst – oder zumindest zugesagt – die „Regularisierung“, also Anmeldung, inklusive Sozialversicherung vorzunehmen, zwei aber weigern sich nachwievor, weshalb alle den Streik fortsetzen. Am heutigen Mittwoch, den 09. Oktober wird es vor den Präfekturen von Nanterre, Bobigny und Créteil Protestkundgebungen geben, mit denen auf die Verwaltung Druck gemacht werden soll, den nötigen Prozess zu beschleunigen. In dem kurzen Bericht „Grève des travailleurs sans-papiers : 11 entreprises sur 13 ont accepté de fournir les documents pour une régularisation“ von Martine Bréson am 07. Oktober 2019 bei France Bleu externer Link wird unterstrichen, dass die CGT mitgeteilt habe, dass an die Beschäftigten einiger Betriebe die Papiere bereits ausgestellt seien – der Kampf aber fortgesetzt werde, bis dies bei allen geschehen sei… Siehe dazu auch ein Streikvideo: