Die finnischen Gewerkschaften und der Protesttag 18. September

Mobilisierungsplakat des Gewerkschaftsbundes SAK zur Demonstration gegen die finnische Regierung am 18.9.2015In Finnland haben am Freitag Zehntausende Menschen mit einem Generalstreik gegen die Kürzungspolitik der Regierungskoalition aus Konservativen und Rechtspopulisten protestiert. Aufgerufen zu dem Ausstand hatten die Gewerkschaften des Landes. In Helsinki fand eine Großdemonstration statt, an der mindestens 30.000 Menschen teilnahmen” – aus der Kurzmeldung “Gegen Spardiktate” am 19. September 2015 in der jungen welt externer Link, mit der vor allem über die Demonstration berichtet wird. Siehe dazu auch Beiträge zu Hintergründen des Protestes:

  • Finnland: Landesweiter Streik. Erste Machtprobe zwischen Gewerkschaften und neuer Regierung
    ArbeiterpolitikAm Freitag dem 18. September streikten ca. 300.000 Arbeiter und Angestellte im ganzen Land. Der öffentliche Verkehr stand still, Post wurde nicht verteilt, Finnair-Maschinen blieben am Boden, Bildungseinrichtungen waren geschlossen…” Beitrag aus der Arbeiterpolitik Nr. 5/6-2015  externer Link – wir danken der Redaktion! Aus dem Text: “… Um eine friedlich-schiedliche Lösung herbeiführen zu können, machte der Gewerkschaftsverband SAK, vergleichbar mit dem DGB, Gegenvorschläge zu Verbesserung der Konkurrenzfähigkeit: Nullrunde für 2017 und Lohnerhöhung für 2018, die durch die Entwicklung der Exportbranche definiert wird; Senkung der Sozialabgaben der Arbeitgeber um 1,72Prozent, finanziert durch Steuererhöhungen oder erhöhte Abgaben der Arbeitnehmer; Paritätische Beteiligung an der Arbeitslosenversicherung – aber keine gesetzlichen Eingriffe in Urlaubs-, Überstunden-, Kranken- und Sonntagsvergütungsregelungen…”
    Siehe auch die gesamte Ausgabe 5/6-2015 externer Link auf der Homepage der Gruppe Arbeiterpolitik