“996“ – Chinesische IT-Beschäftigte protestieren gegen extreme Arbeitsbelastung

Projekt 996.ICU des Arbeitszeitprotestes der IT-Beschäftigten in ChinaEin neuer „Follower-Rekord“ war bei Microsofts GitHub zu verzeichnen: Das Projekt 996.ICU hatte es binnen kürzester Zeit auf rund 180.000 LeserInnen geschafft, die sich an einer Umfrage zu „996“ beteiligten. Was „996“ ist? Die Beschreibung der Arbeitszeit: Von 9 Uhr bis 21 Uhr an 6 Tagen in der Woche. Geforderte 72 Arbeitsstunden in der Woche führten dann zu einer Protestaktion, eben dieses Umfrageportal, in denen die Firmen genannt werden sollten, die die übelsten Arbeitszeit-Diktate erlassen. In der Meldung „Rare overtime protest by China tech workers goes viral“ von Cate Cadell am 05. April 2019 bei Reuters externer Link wird berichtet, dass die Alibaba Group Holding Ltd,die JD.com Inc und der Drohnenhersteller  DJI Technology Co Ltd die drei Unternehmen waren, die dabei mit Abstand am meisten benannt wurden. Alibaba und JD nahmen auf Nachfragen der Agentur keine Stellung zu dieser massiven Kritik, ein Sprecher von DJI meinte dagegen, das Unternehmen behandele seine Angestellten mit größtem Respekt und kümmere sich um gesunde Arbeitsbedingungen – was viele der Angesprochenen offensichtlich ganz anders sehen… Siehe dazu auch die Webseite der Aktion:

  • „996.ICU“ externer Link ist die Webseite (in komprimierter englischer Fassung) des Arbeitszeitprotestes der IT-Beschäftigten. Darin wird zunächst ausführlich auf gültige Gesetze der VR China verwiesen, was die Arbeitszeiten betrifft, die mit „996“ nicht „kompatibel“ sind. Es wird auch kurz die Geschichte der Einführung von „996“ in verschiedenen Großunternehmen nachgezeichnet – und darauf verwiesen, dass die ebenfalls gesetzlich vorgeschriebenen Überstundenzuschläge (in diesen Fällen das 2,2 fache) meist nicht bezahlt werden.