5 Milliarden Dollar im Jahr hat die brasilianische Autoindustrie ins Ausland überwiesen – und 8.000 Menschen auf die Straße geworfen

Logo LabornotesEinen Überblicksartikel über die aktuellen Kämpfe der Belegschaften in der autokrise2015 in Brasilien und ihre Vorgeschichte und Bedingungen gibt in dem Artikel “Brazilian Auto Workers Strike against Mass Layoffs” Herbert Claros am 11. September 2015 in den Labornotes externer Link. Der Autor, selbst Funktionär in der Metallgewerkschaft in São José dos Campos (die gerade eben einen Teilerfolg im Widerstand gegen die Entlassungen bei GM erzielte), verweist auf das langjährige Förderprogramm der Regierung für die Autofirmen – woraus viele in der brasilianischen Gewerkschaftsbewegung die Aufforderung an die Regierung ableiten, die Unternehmen an ihrer Entlassungswelle zu hindern.