In der grössten australischen Supermarktkette geht es um die Arbeitsbedingungen – und gegen eine gelbe Gewerkschaft

AMIEU workers picket Coles supermarketColes ist eine große Supermarktkette in Australien, die gegenwärtig versucht, eine Rationalisierungsoffensive zu starten. Insbesondere die Arbeitsbedingungen der Fleischereien und des LKW-Transports sollen davon betroffen sein. Und was versucht man als „cleverer“ Unternehmensdiktator? Eine eigene Gewerkschaft zu gründen, mit der dann Sozialpartnerschaft pur betrieben werden kann. Dafür wurde die Shop Distributive and Allied Employees’ Association (SDA) gegründet – nur, dass weder Trucker noch Metzger in dem Verein Mitglied sein wollen. Die sind mehrheitlich in der Gewerkschaft AMIEU organisiert – und organisieren den Widerstand gegen die Verschlechterung ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen, wie in der Kurzmeldung „Workers battle Australian supermarket giant Coles over new agreement“ am 08. Februar 2015 bei der aawl externer Link (Australian Asian Workers Link) berichtet wird. Siehe dazu auch: „AMIEU workers picket Coles supermarket“ – eine Fotosammlung am 05. Februar 2015 bei der aawl externer Link (bzw ihrer Facebook – Seite) über eine der zahlreichen Protestaktionen vor den Toren der Supermärkte quer durch Australien