Australische Docker gewinnen den Kampf um die Wiedereinstellung eines entlassenen Gewerkschaftsaktivisten bei ICTSI

Erfolgsplakat australische Docker Dezember 2017Nach beinahe zwei Wochen Protestaktionen sowohl der Gewerkschaft MUA, als auch einer wachsenden Anzahl demokratischer Gruppierungen hat die Hafengesellschaft eingelenkt: Der entlassene Kollege wird bei vollen Bezügen wieder eingestellt. Das war das Ergebnis einer Verhandlung der Gewerkschaft mit der Unternehmensleitung, die inmitten weiter anwachsender Proteste stattgefunden hatte. Die Erklärung „Community Protest At VICT Webb Dock To End With Reinstatement On Pay Of Worker“ am 15. Dezember 2017 bei der MUA externer Link (Maritime Union of Australia) ist die Bekanntgabe dieses Ergebnisses und gleichzeitig eine Danksagung an die zahlreichen Organisationen, sowohl andere Gewerkschaften, als auch demokratische Gruppen, die den Kampf für die Wiedereinstellung unterstützt hatten. Siehe dazu einen weiteren aktuellen und einen Hintergrundbeitrag, sowie den Verweis auf unseren ersten Beitrag:

  • „Dockworkers win against global company“ am 18. Dezember 2017 bei den Australia Asia Workers Links externer Link ist eine kurze Zusammenfassung und Materialsammlung zu dieser Auseinandersetzung, bei der sowohl hervor gehoben wird, dass diese Auseinandersetzung im Zusammenhang mit einer ganzen Reihe weiterer, ähnlicher, Kämpfe gegen den antigewerkschaftlichen Kurs von ICTSI in mehreren Länder stattfand, als auch, dass die breite Solidarität vor allem anderer Gewerkschaften im Gegensatz zu den Gesetzen in Australien stehen, die das Streikrecht massiv einschränken…