Sklavenarbeit ist modern: Ein Film über Argentinien, unterstützt von LabourNet Germany – und seinen LeserInnen!

Näherein sind auch in Argentinien Ort der Sklavenarbeit für Migrantinnen“SKLAVENARBEITER VOM RIO DE LA PLATA” ist ein Filmprojekt von Gaby Weber externer Link, das über Spenden bei Startnext finanziert werden soll – 8.200 Euro werden benötigt. In der Kurzbeschreibung heisst es: “Dokumentarfilm der Autorin Gaby Weber über die Lebens- und Arbeitsbedingungen von illegalen Ausländern in Argentinien. Regelmäßig brennen in Buenos Aires Textil-Werkstätten ab, weil dort die Arbeiter wie Sklaven eingesperrt sind. Doch die Empörung in der Öffentlichkeit dauert nur einige Tage. Die Behörden sind korrupt, die Gewerkschaften noch korrupter und alle schauen weg” – LabourNet Germany ruft dazu auf, das Projekt, im Moment noch in der Startphase, zu unterstützen