express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit – Ausgabe 6/2013

 

aktuelle Ausgabe: Heft 6/2013

Gewerkschaften Inland

Betriebsspiegel

  • Hermann Abmayr: »Hungerlohn unterm Stern«, über Daimler und die werkvertragsverträgliche S-Klasse
  • »Ein Euro pro Schwein«, Werkverträge: Durchbruch nach Massenklage in Vion-Schlachthof

Internationales

  • Murat Çakır: »Wut und Widerstand«, zu den Hintergründen des Aufstands gegen Erdogan in der Türkei
  • »Bolkestein durch Hintertür«, Trotz Protesten: Lohndumping durch »Posting« leicht gemacht
  • »Kein Erbarmen«, Initiative »Solidarität für alle« über griechische Zustände – Teil 1
  • »Das erinnERT an die Militärdiktatur«, »Solidarität für alle« zur Schließung des staatlichen Rundfunks in Griechenland
  • Mark Brenner: »Wiederbelebung, die zweite«, Nach den großen Würfen: die zweite Generation US-amerikanischer Gewerkschaftsreformen

Rezension

  • Bernd Gehrke: »Einträge ins Klassenbuch«, über Renate Hürtgen: »Angestellt im VEB. Loyalitäten, Machtressourcen und soziale Lage der Industrieangestellten in der DDR«

Weitere Informationen

Register älterer Ausgaben

Kontakt und Bezug

Bestellungen an:
Redaktion express / AFP e.V.
Niddastr. 64
60329 Frankfurt a.M.
Tel.: ++49 (0)69 - 67 99 84
email: express-afp@online.de

Bezugsbedingungen

  • Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der politischen Bildung (AFP) e.V.
  • Der express erscheint 10 mal im Jahr (davon mit 2 Doppelnummern)
  • Der express kostet 35 € im Normal-Abonnement, 18 € für Erwerbslose, Azubis und Studierende sowie 12 € im Hartz IV-Spezial-Abo.
  • Der express kostet im Förder-Abonnement mindestens 60,00 € (5 € mtl.), entsprechende Spendenbescheinigungen werden automatisch ausgestellt
  • Einzelausgaben des express sind zum Preis von 3,50 € zzgl. Porto und Versand erhältlich
  • Außerdem gibt es ein Probe-Abonnement mit 4 Ausgaben des express für 10 € (allerdings nur gegen Vorkasse: bar, Scheck, Briefmarken) oder ein kostenloses Probeexemplar.