express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit

Ausgabe: Heft 08/2015

Gewerkschaften Inland

Betriebsspiegel

Internationales

  • Alexandra Bradbury: »Rollback revidieren?« – Kann die UAW das Zweiklassensystem in der Autoindustrie überwinden?
  • org: »Keine Sendepause« – Türkische Regierung versucht, kritische Öffentlichkeit mundtot zu machen
  • Raymie Kerman: »Ende des Rechts auf Streik?« – Über das neue Gesetzesvorhaben der britischen Regierung
  • Phil, libcom: »Was tun?« – Zu Widerstandspotentialen der britischen Arbeiterbewegung
  • Christoph Spehr: »Freie Fahrt für Schiffsbetreiber« – Containerschiffe sind günstig – auf Kosten anderer

Rezensionen

  • Nadja Rakowitz: »Pride« – Praktische Solidarität und eine wahre Geschichte aus Thatchers Zeiten
  • Anna Leder: »Die Angst wegschmeißen!« – Dokumentarfilm über Kämpfe der LogistikarbeiterInnen in Italien
  • Peter Nowak: »Care Revolution« – Gabriele Winker über Wege in eine solidarische Welt

Weitere Informationen

Register älterer Ausgaben

Kontakt und Bezug

Bestellungen an:
Redaktion express / AFP e.V.
Niddastr. 64
60329 Frankfurt a.M.
Tel.: ++49 (0)69 - 67 99 84
email: express-afp@online.de

Bezugsbedingungen

  • Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der politischen Bildung (AFP) e.V.
  • Der express erscheint 10 mal im Jahr (davon mit 2 Doppelnummern)
  • Der express kostet 35 € im Normal-Abonnement, 18 € für Erwerbslose, Azubis und Studierende sowie 12 € im Hartz IV-Spezial-Abo.
  • Der express kostet im Förder-Abonnement mindestens 60,00 € (5 € mtl.), entsprechende Spendenbescheinigungen werden automatisch ausgestellt
  • Einzelausgaben des express sind zum Preis von 3,50 € zzgl. Porto und Versand erhältlich
  • Außerdem gibt es ein Probe-Abonnement mit 4 Ausgaben des express für 10 € (allerdings nur gegen Vorkasse: bar, Scheck, Briefmarken) oder ein kostenloses Probeexemplar.