express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit – Ausgabe 04/2016

Ausgabe: Heft 04/2016

Gewerkschaften Inland

  • AG Wahlbeobachtung: »Polarisierung oder Rechtsruck?« – Auswertung der Landtagswahlen vom 13. März
  • Erich Kassel: »Kein Aprilscherz« – Am Beispiel Daimler Bremen: das Recht auf Streik durchsetzen!

Betriebsspiegel

Internationales

  • Nadja Rakowitz: »Wir blockieren alles« – Frühling in Frankreich
  • Christian Mahieux: »Debatte der Massen« – Wie weiter mit den Protesten in Frankreich?
  • Ralf Kliche: »Die griechische Linke und ihre deutschen Kritiker« – Versuch einer Bestandsaufnahme
  • »Die Sklaverei in den USA beenden« – Aufruf von US-amerikanischen Strafgefangenen
  • »Nichts für uns ohne uns« – Interview mit zwei Community Care Workern aus Südafrika
  • Bian Shuwen: »Learning by buying« – Erfahrungen mit chinesischen Investoren

Rezension

  • Marcus Schwarzbach: »Kollaborierende Roboter« – Gewerkschaftliches Jahrbuch zu Industrie 4.0
  • Stefan Schoppengerd: »Nichts Gerichtsverwertbares« – Sammelband über den Milliardär Pohl in Marburg

Weitere Informationen

Register älterer Ausgaben

Kontakt und Bezug

Bestellungen an:
Redaktion express / AFP e.V.
Niddastr. 64
60329 Frankfurt a.M.
Tel.: ++49 (0)69 - 67 99 84
email: express-afp@online.de

Bezugsbedingungen

  • Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der politischen Bildung (AFP) e.V.
  • Der express erscheint 10 mal im Jahr (davon mit 2 Doppelnummern)
  • Der express kostet 35 € im Normal-Abonnement, 18 € für Erwerbslose, Azubis und Studierende sowie 12 € im Hartz IV-Spezial-Abo.
  • Der express kostet im Förder-Abonnement mindestens 60,00 € (5 € mtl.), entsprechende Spendenbescheinigungen werden automatisch ausgestellt
  • Einzelausgaben des express sind zum Preis von 3,50 € zzgl. Porto und Versand erhältlich
  • Außerdem gibt es ein Probe-Abonnement mit 4 Ausgaben des express für 10 € (allerdings nur gegen Vorkasse: bar, Scheck, Briefmarken) oder ein kostenloses Probeexemplar.