express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit – Ausgabe 01/2016

Ausgabe: Heft 01/2016

Gewerkschaften Inland

  • Martin Krauß: »Und nicht vergessen: Anders vorwärts« – über die Arbeiterolympiade in Frankfurt 1925
  • Martin Künkler: »Für eine Handvoll Euro« – über die neuen Hartz IV-Regelsätze
  • Werner Volz: »Regulierung von Leiharbeit und Werkverträgen?« – Über den Gesetzesentwurf aus dem Hause Nahles
  • Sara Katsani: »Charité ist überall« – über ver.di-Beschlüsse zur Krankenhauspolitik.
  • Dietmar Dathe / Renate Hürtgen: »Gewerkschaften im Einheitsprozess« – über eine Tagung zur gesamtdeutschen Gewerkschaftsgeschichte samt notwendiger Anmerkungen

Betriebsspiegel

  • Chris Brooks: »Etappensieg« – über die Gewerkschaft UAW bei VW in Tennessee

Internationales

Rezension

  • Peter Nowak: »Alles immer selber machen!« – Broschüre zu Geschichte und Prinzipien der Industrial Workers of the World
  • Anton Kobel: »Vorbildlich« – über eine Broschüre zum Kampf bei Amazon.

 

Weitere Informationen

Register älterer Ausgaben

Kontakt und Bezug

Bestellungen an:
Redaktion express / AFP e.V.
Niddastr. 64
60329 Frankfurt a.M.
Tel.: ++49 (0)69 - 67 99 84
email: express-afp@online.de

Bezugsbedingungen

  • Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der politischen Bildung (AFP) e.V.
  • Der express erscheint 10 mal im Jahr (davon mit 2 Doppelnummern)
  • Der express kostet 35 € im Normal-Abonnement, 18 € für Erwerbslose, Azubis und Studierende sowie 12 € im Hartz IV-Spezial-Abo.
  • Der express kostet im Förder-Abonnement mindestens 60,00 € (5 € mtl.), entsprechende Spendenbescheinigungen werden automatisch ausgestellt
  • Einzelausgaben des express sind zum Preis von 3,50 € zzgl. Porto und Versand erhältlich
  • Außerdem gibt es ein Probe-Abonnement mit 4 Ausgaben des express für 10 € (allerdings nur gegen Vorkasse: bar, Scheck, Briefmarken) oder ein kostenloses Probeexemplar.