Free Mumia Abu-Jamal!

Solidarität mit Mumia Abu-Jamal„Viele von uns haben sich bis vor einigen Jahren an Appellen, Protesten und Demonstrationen gegen die Verurteilung Mumia Abu-Jamals beteiligt – getragen von Gewerkschaften, kommunalen Parlamenten, Parteien und anderen politischen Organisationen, kirchlichen Initiativen, Amnesty International und Human Rights Watch, PEN, Musikgruppen und zahlreichen Einzelpersönlichkeiten. Unterdessen ist es still um Mumia geworden, vor allem hierzulande…Artikel von Rolf Becker auf verdi vom Mai 2014 externer Link

Free Mumia Abu-Jamal!On April 24, 2014, we celebrate the 60th birthday of former President of the Philadelphia Association of Black Journalists, Mumia Abu-Jamal, the most famous political prisoner in the US, falsely accused of killing a cop in 1981, framed by Democrat district attorney Ed Rendell who later became chair of the national Democratic Party, imprisoned after a racist farce of a trial where all of the many civil rights violations have not convinced the Democrat Obama’s “Justice” Department to overturn the illegal verdict, surviving many years on death row until a worldwide mass movement won a ruling ending his death sentence, but not his prison term, his booming voice and incisive analysis can still be heard on many recordings on KPFA, 94.1 FM and elsewhere.
On April 24, 2014, we celebrate the 60th birthday of former President of the Philadelphia Association of Black Journalists, Mumia Abu-Jamal, the most famous political prisoner in the US, falsely accused of killing a cop in 1981, framed by Democrat district attorney Ed Rendell who later became chair of the national Democratic Party, imprisoned after a racist farce of a trial where all of the many civil rights violations have not convinced the Democrat Obama’s “Justice” Department to overturn the illegal verdict, surviving many years on death row until a worldwide mass movement won a ruling ending his death sentence, but not his prison term, his booming voice and incisive analysis can still be heard on many recordings on KPFA, 94.1 FM, and elsewhere
…” Article by Free Mumia Now (Apr 24th, 2014) in indymedia San Francisco Bay Area externer Link. His 60th Birthday glorious articulate message can be heard with his usual amazing clarity at http://prisonradio.org/media/audio/mumia/personal-message-mumia-his-supporters-157 externer Link

FREE MUMIA Zwischen 2009 und 2011 waren überall Proteste gegen die damals drohende Hinrichtung des inhaftierten Journalisten Mumia Abu-Jamal in den USA und auch hier in der BRD wahrnehmbar. Zahlreiche Info- und Filmabende sowie Demonstrationen setzten sich für das Leben und die Freiheit des afroamerikanischen Aktivisten ein. Selbst in bundesdeutschen Medien spiegelten sich diese Bemühungen wider. Bürgerliche Politiker*innen und Institutionen schlossen sich den Forderungen an. Im Dezember 2011 hatte diese verschiedene Länder umspannende Solidaritätsbewegung einen ersten Erfolg: der Staat verzichtete auf die Hinrichtung des seit 1981 inhaftierten ehemaligen Black Panther. Seitdem ist es ruhiger geworden, obwohl die Freiheit von Mumia Abu-Jamal bis jetzt noch nicht erkämpft werden konnte. Wir sprachen mit einem Mitglied der Mumia-Hörbuchgruppe, die seit vielen Jahren in der Bewegung aktiv ist…” Interview von Radio Aktiv Berlin vom 01.10.2013 bei indymedia linksunten externer Link

Film: „MUMIA – Long Distance Revolutionary“Mumia: Long Distance Revolutionary erzählt die außergewöhnliche Geschichte des Journalisten und Revolutionärs Mumia Abu-Jamal, der seit über 3 Jahrzehnten für seine und die Freiheit aller anderen kämpft – aus einer 6 Quadratmeter großen Zelle. Anders als alle Filme vor ihm konzentriert sich dieser nicht auf den Justizskandal, sondern auf die politische und professionelle Entwicklung des Radiojournalisten und Autors, dessen Talent so außergewöhnlich ist wie seine Lebensgeschichte. Der Film ist ab dem 5. Oktober in den Kios – siehe die Webseite zu den bundesdeutschen Filmvorführungen externer Link von „MUMIA – Long Distance Revolutionary“. Siehe dort auch den Trailer zum Film externer Link

Solidarität mit Mumia Abu-JamalDa der politische Gefangene Mumia Abu-Jamal zwischen Juni und Juli 2013 für einige Zeit nicht mehr aus dem Gefängnis telefonieren durfte, wurde seine journalistische Arbeit extrem behindert. Außerdem erhielten neben seinem Sohn Jamal Hart auch langjährige, enge Unterstützer*innen Besuchsverbote. Weltweit protestierten Menschen dagegen bei der Gefängnisbehörde in Pennsylvania (USA). Seit dem 13. Juli ist Mumia Abu-Jamal wieder in der Lage, aus dem SCI Mahanoy per Telefon mit der Außenwelt zu kommunizieren. Mit “Prison Radio” nahm er inzwischen mehrere Beiträge auf…” Bericht von Mumia-Hörbuch-Gruppe vom 16.07.2013 bei indymedia externer Link

Gegen Mumia Abu-Jamal, den seit 1981 wegen angeblichen Polizistenmordes inhaftierten afroamerikanischen Journalisten, wurde Ende Juni eine absolute unbefristete Kontaktsperre verhängt. Keine Besuche, keine Telefonate, nichts. Am Montag wurde sie wieder aufgehoben – ebenso kommentarlos, wie sie verhängt wurde…” Artikel von Birgit Gärtner in Neues Deutschland vom 17.07.2013 externer Link. Siehe dazu:

  • Unterschreibt die Petition an das Justizministerium der USA
    Sorgen Sie für Gerechtigkeit. Unterstützen Sie die Freilassung von Mumia Abu-Jamal! Wir ersuchen das Justizministerium der USA und seinen Justizminister Eric Holder, im Fall Mumia Abu-Jamal zu intervenieren…” Die Petition externer Link

“Seit knapp zwei Wochen unterliegt der politische Gefangene Mumia Abu-Jamal (1) verschärften Haftbedingungen. Der seit 1981 inhaftierte Journalist kann derzeit keine Telefonate nach draußen führen. Auch ein Besuch mit seinem ältesten Sohn Jamal Hart wurde verboten. Weitere Haftbesuche sind derzeit ebenfalls ausgesetzt…”  Beitrag der Mumia-Hörbuch-Gruppe auf Linksunten Indymedia vom 06.07.2013 externer Link (weiterlesen »)

Quelle:  Artikel von Jürgen Heiser in der jungen Welt vom 28.08.2012 externer Link

„Buchstäblich in letzter Minute ist es Mumia Abu-Jamal, Journalist, Ex-Black-Panther und seit 1981 politischer Gefangener im US-Bundesstaat Pennsylvania, doch noch gelungen, Rechtsmittel gegen die formale Umwandlung seines Todesurteils in lebenslange Haft ohne Bewährungsmöglichkeit einzulegen (jW berichtete). Wichtig war dies deshalb, weil es seine rechtlichen Möglichkeiten, die Haft bis zu seinem Tod und die Verurteilung wegen angeblichen Polizistenmordes anzufechten, weiter beschränkt hätte…

Quelle:  Artikel von Jürgen Heiser in der jungen Welt vom 23.08.2012 externer Link

Ein Staatsgericht in Philadelphia hat das Todesurteil gegen den US-Bürgerrechtler Mumia Abu-Jamal nun auch formal in lebenslange Haft ohne Bewährungsmöglichkeit umgewandelt.