Heidel-Dauer-Druck auf die Beschäftigten: “Man denkt: Hat es kein Ende?”

„(…) „Seit über einem Jahr wird auf die Mitarbeiter hier massiv Druck in Form von Ausscheidungsangeboten ausgeübt. Niemand kann sicher sein, ob er nicht bald beim Arbeitsamt sitzt. Dieses Vorgehen grenzt an Psychoterror”. Ein Mitarbeiter aus der Montage bringt die Gedanken seiner Kollegen im Gespräch mit der RNZ auf den Punkt: “Das geht jetzt seit Jahren so: Immer wenn man denkt, das Schlimmste ist ‘rum, kommt der nächste Hammer”…“ Artikel von Thomas Veigel in der Rhein Neckar Zeitung vom 06.09.2013 externer Link