Wellmann-Belegschaft wehrt sich gegen Abtransport der Maschinen

Dossier

  • Arbeiter blockieren die Zufahrt bei Firma Wellmann
    „Seit jetzt zwei Wochen bewachen die Arbeiter des Küchenherstellers Wellmann in Bad Salzuflen-Schötmar (Wellmann Bauteile GmbH) die Zufahrt zum Betriebsgelände, um zu verhindern, dass Maschinen abtransportiert werden. Die Abholung fertiger Küchenteile wurde der Betriebsleitung vom Detmolder Arbeitsgericht erlaubt, die Blockierer konnten sie am 7.Februar nicht verhindern. Am 29.Januar war den 72 Arbeitern mitgeteilt worden, dass der Bad Salzufler Standort geschlossen wird und sie entlassen werden. Dass die teilweise seit 20 Jahren dem Betrieb zugehörigen Mitarbeiter in einem Sozialplan angemessen entschädigt werden steht in den Sternen, laut einem WDR-Bericht wurde ihnen lediglich eine Abfindung von 16.000 Euro angeboten. Deshalb wird der Betrieb blockiert, es sollen keine Werte entnommen werden können…Bericht beim Salzekurier, der Bad Salzufler Plattform für nicht hierarchische und nicht kommerzielle Berichterstattung vom 09.02.2014 externer Link
  • Erster Vergleich bei Wellmann Bauteile
    „Seit mehereren Tagen blockieren die Beschäftigten der Wellmann Bauteile das Werkstor, um den Abtransport von Waren und Maschinen durch den Mutterkonzern zu verhindern und dadurch den Arbeitgeber zu Sozialplan- und Interessenausgleichsverhandlungen zu bewegen. In der Verhandlung vor dem Arbeitsgericht am 7. Febraur haben die Parteien im Streit um die Werksblockade nun einen Vergleich geschlossen. Dieser sieht vor, dass nun diejenigen Möbelfronten abtransportiert werden dürfen, die sich im Besitz der Firma Gustav Wellmann befinden. Der Betriebsrat kann persönlich kontrollieren, dass keine sonstigen Güter verladen werden. Im Gegenzug dafür sagte die Geschäftsleitung die Auszahlung der Januarlöhne zu, was bislang strittig war. Auch wird das Hausverbot für die Beschäftigten teilweise aufgehoben, sie haben nun wieder Zugang zur Kantine. Der wichtigste Punkt dieses Vergleichs ist jedoch, dass sich die Geschäftsleitung zu Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen verpflichtet. Bevor diese nicht abgeschlossen sind, dürfen keine Maschinen abtransportiert werden.“ Meldung bei der IG Metall Detmold vom 07.02.2014 externer Link
  • Wellmann-Belegschaft wehrt sich gegen Abtransport der Maschinen
    „Nach der Ankündigung des Küchenmöbelherstellers Gustav Wellmann GmbH & Co KG, den Standort Bad Salzuflen schließen zu wollen, haben am Dienstagmorgen Wellmann-Mitarbeiter mit Blockaden wiederholt verhindert, dass Lastwagen auf das Firmengelände fahren, um Maschinen abzutransportieren. Zum Teil musste die Polizei vermitteln. Seit gut einer Woche harren einige der Mitarbeiter auf der Firmenzufahrt aus…“  Meldung in der Lippischen Landeszeitung vom 04.02.2014 externer Link. Siehe zum Hintergrund:
  • Alno gibt Bauteilewerk in Bad Salzuflen auf. 72 Mitarbeiter verlieren ihre Jobs
    Der zur Alno AG gehörende Küchenmöbelhersteller Gustav Wellmann GmbH & Co KG hat gestern die Schließung seines Standorts Bad Salzuflen angekündigt: Die dortige Wellmann Bauteile GmbH wird stillgelegt. 72 Mitarbeiter verlieren ihre Jobs…” Meldung vom 30.01.2014 in den NW-news externer Link