VAC: Zukunft statt Sozialplan!

VAC: Zukunft statt Sozialplan!Die Aktionäre des VAC-Eigentümers OMG bekommen den Hals nicht voll: In einem seit Jahrzehnten wirtschaftlich gesunden Unternehmen sollen ohne Not 340 Arbeitsplätze abgebaut und verlagert werden. Wir wehren uns gegen die völlig unnötigen und waghalsigen Pläne des Arbeitgebers, die dazu führen können, dass die Hanauer Vacuumschmelze als Ganzes gefährdet ist. Wir brauchen eine breite Unterstützung aus der Bevölkerung und aus anderen Betrieben. Wir wollen gemeinsam der Gier der Aktionäre aktiv entgegentreten und die Arbeitsplätze in Hanau erhalten…” Die neue Aktionsseite “Zukunft statt Sozialplan!” externer Link. Darin wichtig und darüber hinaus:

  • Mitarbeiter bei Hanauer Vacuumschmelze atmen durch: IG-Metall wendet betriebsbedingte Kündigungen ab
    Mit der Einigung über einen »Zukunftstarifvertrag« zur längerfristigen Erhaltung des Standorts Hanau und Verhinderung betriebsbedingter Kündigungen ist ein von der IG Metall angedrohter unbefristeter Arbeitskampf beim traditionsreichen Hanauer Metallbetrieb Vacuumschmelze vom Tisch. Die Vertreter von IG Metall und Geschäftsleitung hatten sich in der Nacht zum Mittwoch in einer fünften Verhandlungsrunde auf das Vertragswerk geinigt….” Artikel von Hans-Gerd Öfinger vom 01.07.2015 in Neues Deutschland online externer Link. Siehe dazu:

    • Zukunftstarifvertrag VAC Hanau
      Die Tarifvertragsparteien VAC und IG Metall schließen zur Neupositionierung und Gestaltung, zur mittelfristigen Sicherung der Arbeitsplätze, zur Sicherung des Industriestandortes Hanau und erfolgreichen Gestaltung der Zukunft in Hanau und zur Vermeidung eines Arbeitskampfes den folgenden Zukunftstarifvertrag…” Verhandlungsergebnis vom 01.07.2015 externer Link
    • Das 6. und vorerst letzte Tariftelegramm externer Link mit dem Ergebnis der Abstimmung unter den IG Metall-Mitgliedern: 95,9% haben mit JA, 4,1% mit NEIN gestimmt
  • Aufruf der IG Metall Hanau-Fulda zum Warnstreik für einen Sozialtarifvertrag am 30.06.2015 um “5 vor 12″
    Wir hatten vier Verhandlungsrunden mit dem Arbeitgeber in denen wir um Lösungen für den Tarifkonflikt um die Zukunft des Standorts und die Sicherheit der Arbeitsplätze bei der VAC verhandelt haben. Am 30. Juni findet nun die 5. Tarifverhandlung statt. Dieser Verhandlungstermin ist die vorerst letzte Möglichkeit vor einer möglichen Urabstimmung zu einer Lösung des Konflikts zu kommen.
    Nachdem die Tarifverhandlungen vorgestern ohne Ergebnis geblieben sind, sind nunmehr der 4 stündige Warnstreik am 30.6.2015 und die mehrtägige Betriebsversammlung ab 1.7.2015 geplant…”
  • Es wäre schön, wenn Ihr die Kolleginnen und Kollegen unterstützen könntet durch Einflussnahme auf die jeweiligen VAC-Kunden und Information der Betriebsräte und Verwaltungsstellen sowie durch Solidaritätserklärungen an die Belegschaft in Hanau an
    Friedrich.Lenhard@vacuumschmelze.com / robert.weissenbrunner@igmetall.de / uwe.zabel@igmetall.de
  • Hanau: Deal überschattet Verhandlungen
    Der VAC-Eigner wird an Apollo-Fonds verkauft. Die Gewerkschaft zeigt sich derweil über den Auftakt der Verhandlungen über einen Sozial- und Zukunftstarifvertrag bei der VAC sowie den geplanten Abbau von 240 Stellen enttäuscht…” Artikel von Gregor Haschnik in der FR online vom 04. Juni 2015 externer Link