Miese Arbeitsbedingungen bei Netto: SWR-Doku enthüllt erschreckenden Alltag beim Discounter

Neulich bei NettoNetto zählt zu den aufstrebendsten Marken im Lebensmittelmarkt. Mit 45.000 Filialen und 60.000 Mitarbeitern ist der Discounter die Nummer drei hinter Aldi undLidl. Mittelfristig strebt die Edeka-Tochter an die Spitze. Doch Netto hat ein gravierendes Problem: Das Unternehmen macht seinen Mitarbeitern offenbar das Leben zur Hölle. Genau diesen Eindruck vermittelt die ausführliche Dokumentation „Das System Netto“, die heute Abend um 20.15 Uhr im SWR ausgestrahlt wird. Die Huffington Post durfte den Film vorab einsehen. Der Eindruck: schockierend…“ Artikel von Marcel Bohnensteffen in The Huffington Post am 04.02.2015 externer Link. Siehe dazu: Gehalt vom Steuerzahler – Das System Netto. Ein Film von Edgar Verheyen.
Fernseh-Dokumentation vom 04.02.2015 in der ARD Mediathek externer Link . Siehe dazu:

  • “Militaristische Struktur”: Massive Vorwürfe gegen Discounter Netto
    “Der Discounter Netto ist aktuell die Nummer 3 im Markt nach Aldiund Lidl, betreibt deutschlandweit rund 4500 Supermärkte und hat rund 60.000 Mitarbeiter. Die Tochter des Edeka-Konzerns strebt die Marktführerschaft an und setzt dafür auf eine Qualitäts-Offensive. Mehr Markenartikel, mehr Frische, mehr Bio sollen den Konkurrenten Kunden streitig machen. Und das natürlich zu Discounter-üblichen niedrigen Preisen. Doch während die Kunden sparen, zahlen offenbar die Netto-Mitarbeiter den Preis für diese Strategie: Mit einem hohen Arbeitseinsatz und zum Teil auch mit ihrer Gesundheit…” Artikel von Frauke Schobelt vom 05.02.2015 auf W&V externer Link