Sklaven gehen offline

Die Verhandlungen über einen Tarifvertrag sind gescheitert. Nun droht dem Online-Versandhändler Amazon in Deutschland zum ersten Mal ein Streik. Artikel von Peter Nowak in der Jungle World vom 18. April 2013 externer Link

Siehe dazu:

  • Urabstimmung bei Amazon Bad Hersfeld ver.di ruft Mitglieder von Amazon auf, über Streik abzustimmen
    „In der Auseinandersetzung um die Anerkennung des Tarifvertrags für den Einzel- und Versandhandel Hessen durch Amazon ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Mitglieder bei der Amazon Logistik GmbH Bad Hersfeld zur Teilnahme an einer Urabstimmung auf. (…) Beginnend mit Montag, den 22. April, wird ver.di ein Woche lang Urabstimmungen durchführen. Mit einem Ergebnis ist voraussichtlich in der ersten Mai-Woche zu rechnen.“  Pressemitteilung von ver.di vom 21.04.2013 externer Link