Konflikt am Klinikum Ludwigsburg weitet sich aus: Jetzt soll eine Betriebsrätin gekündigt werden!

Protestkarte gegen die Kündigung von Caro beim Klinikum LudwigsburgDas Ludwigsburger Bündnis „Gesundes Krankenhaus – für Patienten und Personal“ ist geschockt über das Vorgehen des Geschäftsführers der Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim. Bereits in den letzten Wochen sind die Kliniken negativ in die Schlagzeilen gekommen. Zunächst wegen Beschwerden einer Station in Bietigheim aufgrund von überlastetem Personal, danach durch die Kritik der Gewerkschaft ver.di, weil der Geschäftsführer, Prof. Jörg Martin, deren Zugang behindert hat. Zudem gab es Kritik an der Umstrukturierung der Reinigung. Jetzt soll nach dem Willen des Geschäftsführers eine aktive Betriebsrätin und Gewerkschafterin gekündigt werden. Der Betriebsrat hat der Kündigung widersprochen. Für den 14. Januar 2016 [Korrektur: 21. Januar 2016!] ist nun ein Termin am Arbeitsgericht Ludwigsburg angesetzt, da die Geschäftsführung die Ablehnung der Kündigung durch den Betriebsrat über das Gericht ersetzen lassen möchte…” Artikel vom 10. Dezember 2015 von und bei von Thomas Trueten externer Link. Siehe dazu die Seite von ver.di in den Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim externer Link, dort Hintergrundinfos und eine Protestkarte gegen die Kündigung von Caro und hier:

  • Erinnerung: Wichtiger Gerichtstermin am Arbeitsgericht in Ludwigsburg
    Do, 21.01.2016, 10.45 Uhr: Kündigungsversuch einer Betriebsrätin der Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim. Die Kollegin benötigt Ihre Unterstützung. Bitte kommen Sie zahlreich zur Verhandlung. Der Ort: Arbeitsgericht Ludwigsburg, Friedrichstraße 5Aufruf von ver.di in den Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim externer Link

  • Klinikum Ludwigsburg: Solidarität mit Betriebsrätin
    Am 11.12. versammelten sich ca. 30 Menschen vor dem Landratsamt Ludwigsburg, um gegen die fristlose Kündigung einer Betriebsrätin des Klinikums zu protestieren. Dabei verteilten die solidarischen Kolleg/innen, Gewerkschafter/innen und Mitglieder der Initiative Klassenkampf und der katholischen Betriebsseelsorge Flyer über die Misstände am Klinikum Ludwigsburg, die Kündigung einer engagierten Betriebsrätin und die Versetzung und Mehrbelastung der Reinigungskräfte, an die eintreffenden Mitglieder der stattfindenden Kreistagssitzung…” Bericht und Bilder vom 15.12.2015 bei der Initiative Klassenkampf externer Link
  • Klinikum Ludwigsburg: Verdi nutzt Kündigung für Klinik-Kampagne
    Das Klinikum Ludwigsburg hat eine Mitarbeiterin entlassen, die auch im Betriebsrat sitzt. Gewerkschaften vermuten, dass dahinter Methode steckt. Doch offenbar gab es durchaus gute Gründe für die Entlassung. (…) „Ihr ist ein schwerer Fehler passiert“, räumt der KAB- und Verdi-Betriebsseelsorger Martin Zahner auf Anfrage ein. Für Zahner steht gleichwohl fest: „Solche Dinge kommen vor, eine Abmahnung wäre schon das höchste der Gefühle als Reaktion gewesen.“ Erwartungsgemäß habe der Betriebsrat der Kündigung nicht zugestimmt…” Artikel von Markus Klohr vom 11. Dezember 2015 bei der Stuttgarter Zeitung online externer Link