„Für Samstag, 12.10.13, haben die Saarländische Krankenhausgesellschaft (SKG) und die Gewerkschaft ver.di zu einer Demonstration nach Saarbrücken gerufen. Wer im Krankenhaus arbeite, brauche mehr Anerkennung und Unterstützung, betonen die Organisatoren drei Tage vorder „vermutlich größten Krankenhausdemonstration, die das Saarland je gesehen hat“…“ Meldung bei ver.di Saar vom 09.10.2013 externer Link

Siehe dazu:

  • Unzumutbare Belastung
    Protest gegen Unterfinanzierung und Personalnot in Kliniken. Im Saarland planen Krankenhausgesellschaft und ver.di größte Demonstration seit Jahren. Artikel von Daniel Behruzi in der jungen Welt vom 10.10.2013 externer Link. Aus dem Text: „(…) »Die Beschäftigten sind an der Grenze ihrer physischen und psychischen Belastbarkeit angekommen«, erklärte ver.di-Landesfachbereichsleiter Thomas Müller in einer Mitteilung. »Das Hamsterrad dreht sich immer schneller. Die Krankenhäuser brauchen mehr Personal, um die Aufgaben in der geforderten Qualität zu leisten.« Das sehen auch die Klinikbetreiber selbst so. »Durch Personalabbau und Arbeitsverdichtung ist die fortdauernde Unterfinanzierung nicht mehr aufzufangen«, heißt es in einer Stellungnahme des SKG-Vorstandsvorsitzenden Alfons Vogtel. »Es sei denn, die Krankenhäuser reduzieren ihre Leistungen bei Behandlung, Pflege und Zuwendung…“