“Es gibt kaum einen Berufsstand, in dem Traum und Wirklichkeit weiter auseinanderklaffen als bei Schauspielern. Selbst bekannte Akteure leben oft von der Hand in den Mund…” Report von Uwe Ritzer vom 16. Mai 2016 bei der Süddeutschen Zeitung online externer Link