Überstunden abgelehnt

„Nach angedrohter Schließung der Gießerei verweigert Betriebsrat im Daimler-Werk Untertürkheim Zustimmung zu Mehrarbeit. Konzern plant weltweite Umstrukturierung. Seit Montag stimmt der Betriebsrat des Untertürkheimer Mercedes-Werks keinen Überstunden mehr zu. Das ist die Reaktion auf Äußerungen des Daimler-Produktionschefs Markus Schäfer, der die im Werkteil Mettingen gelegene Gießerei gegenüber Medienvertretern in Frage gestellt hatte. Um die angestrebte Umsatzrendite von zehn Prozent zu erreichen, will der Autobauer die Fertigungstiefe durch Fremdvergaben verringern und die weltweite Produktionsstruktur radikal umbauen. Naiver Versprecher, Testballon oder gezielte Provokation?…“ Artikel von Daniel Behruzi in der jungen Welt vom 16.09.2014 externer Link

Aus dem Text: „(…) Die Daimler-Spitze sollte nun reagieren, um größere Behinderungen der Produktion zu verhindern. Zwar ist Mehrarbeit bis Ende September teilweise bereits genehmigt, kurzfristige Überstundenanträge werden nun aber zunächst abgewiesen. Aktuell muß die Untertürkheimer Fabrik, die Motoren und andere Komponenten produziert, auch am Wochenende laufen, um Engpässe in den Montagewerken zu vermeiden. Zudem stehen Verhandlungen über das Produktionsprogramm im vierten Quartal an. Bei einer Eskalation des Streits müßte sich die Daimler-Spitze auf Einiges gefaßt machen. Denn die betroffenen Mettinger Gießereiarbeiter stellen den Kern einer Belegschaft mit großer Kampftradition…“